Gremien

Gremien der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister

Das VerpackG sieht neben dem Vorstand der Stiftung die folgenden Organe vor:

  • das Kuratorium,
  • den Verwaltungsrat und
  • den Beirat Erfassung, Sortierung und Verwertung.

Daneben kann der Vorstand der Stiftung mit Zustimmung des Kuratoriums Expertenkreise einrichten, die ihn fachlich beraten.

 

Die Struktur ist wie folgt geplant:

Struktur Zentrale Stelle

Struktur Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister

 

Besetzung der Gremien

Der § 28 VerpackG (Organisation) regelt die Besetzung der Stiftungsgremien Kuratorium, Verwaltungsrat und Beirat. Die Satzung der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister hat im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit diese Regelungen konkretisiert.

Die Besetzung der Gremien der Stiftung soll sicherstellen, dass eine möglichst umfassende Anzahl von interessierten Verkehrskreisen und Betroffenen ihre Interessen zu gleichen Bedingungen und in angemessenem Umfang einbringen können.

Weiterhin wurde bei der Ausgestaltung der Gremienbesetzung darauf Rücksicht genommen, dass diejenigen Verkehrskreise, die die wesentliche Finanzierungsverantwortung für die Finanzierung des privatwirtschaftlichen dualen Systems tragen, möglichst breit beteiligt sind. Auch anderen Herstellern und Vertreiber nach § 24 Absatz (1) VerpackG soll eine Mitarbeit im Kuratorium der Stiftung ermöglicht werden. Dafür wurde das Entsenderecht eines „Verbundes sonstiger Hersteller und Vertreiber“ in der Satzung berücksichtigt.

Im Übrigen wurde bei der Bestimmung der Vorschlagsberechtigten darauf geachtet, Interessengruppen zu bestimmen, die eine möglichst große Gruppe der nach dem VerpackG Verpflichteten vertritt, so dass eine breite Beteiligung betroffener Interessen möglich ist.

 

Download des Informationsschreiben zur Besetzung der Gremien